Über mich

Als Paar- und Familientherapeutin bin ich selbständig tätig. Meiner Arbeit liegen die klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers sowie systemische Ansätze zugrunde: Begleitung durch positives, auf die Fähigkeiten des jeweiligen Menschen und auf das „Hier und Jetzt“ gerichtete Zuhören, das meinen Klienten hilft, ihre für sie jeweils richtigen Lösungen in schwierigen Lebensabschnitten selbst zu finden.

Mein Fachstudium habe ich in Belgien in Louvain-la-Neuve im Institut CPFB absolviert und mit einem Diplôme de Bachelier „Conseiller conjugal et familial“ erfolgreich abgeschlossen.

Ich befinde mich im dritten Ausbildungsjahr des Instituts für systemische Familientherapie, IEFSH (Institut d’Etudes de la Famille et des Systèmes Humains) in Brüssel, unter der Leitung von Mony Elkaïm.

Ich bin Mitarbeiterin des Zentrums „La Traversée“, einer Gemeinschaft von Psychologen sowie Paar- und Familientherapeuten.

Bei der Begleitung von dementen Menschen und ihren Familien arbeite ich mit der Vereinigung „Alzheimer Belgique asbl“ zusammen.

Ich bin verheiratet und Mutter von fünf Kindern, die heute Jugendliche und junge Erwachsene sind. Ich lebe seit über 20 Jahren in Brüssel.

Sprachkenntnisse: Deutsch (Muttersprache), Französisch (fließend) und Englisch (falls gewünscht)

Maria von Loë
 
BA Conseillère conjugale et familiale, CPFB, LLN (Belgien)
Eintragung im belgischen Unternehmensregister: 0538963474
Mitglied der Union Professionnelle des Conseillers Conjugaux et Familiaux (UPCCF) in Belgien